Strublhof
Wagneritz 20 1/2
87549 Rettenberg / Wagneritz
Tel.: +49 (0) 8327-625

 

Tiergarten

Ponies:
Sissi ist ein Shetlandpony und seit Juli 2015 bei uns auf dem Strublhof. Der vorige Besitzer hat sie nicht sehr gut behandelt und wollte sie zum Schlachter bringen. Da haben wir uns schnell entschlossen sie zu kaufen und ihr mit ihrem Fohlen Jockel ein neues Zuhause zu geben. Sie ist sehr lieb und aufmerksam und freut sich über die Reitstunden mit den Kids. Bei uns darf sie nun bleiben und hoffentlich sehr alt werden.
Jockel wurde am 9.11.2014 geboren und ist ein sehr aufgewecktes Kerlchen. Wenn er drei Jahre alt ist, wird auch er als Reitpony eingesetzt. Momentan genießt er seine Kindheit und ärgert hin und wieder die anderen Tiere, ein Schlawiner eben.

Hasen:
Unsere Hasen heißen Schatzi und Fritzi und fressen am liebsten Gräser, Kräuter, Gemüsepflanzen, Gemüse, Obst und auch Heu. Im Sommer sind Sie in Ihren Gehegen und im Winter im Stall.
Liebe Kinder, Ihr dürft sie immer gerne mit frischem Gras versorgen.

Ziegen:
Flocke ist unsere Zwergziege am Hof. Sie frisst im Sommer am liebsten Gras in ihrem Gehege, aber auch Obst, Rüben, Karotten oder ab und zu trockenes Brot werden als Leckerei gerne angenommen.

Meerschweinchen:
Die Meerschweinchen sind eine Familie der Nagetiere. Unsere beiden langhaarigen Kerlchen Hansi und Helmut sind sehr verfressen und ganz schön schnell. Probiert sie doch zu streicheln…

Minischweine:
Schweine haben in ihrem Rüssel mehr Geruchs- und Geschmacksknospen als ein Hund. Sie verbringen einen Großen Teil des Tages mit der Suche nach Futter, durchwühlen den Boden nach Wurzeln, Eicheln, Bucheckern, Würmern oder Maden. Außerdem Gräser und verschiedenste Kräuter, Beeren und Obst . Sie fressen auch Heu und Stroh, Rüben, Karotten, Kartoffeln, Obst und auch Eiern oder Brot. Sie dürfen kein Fleisch essen.
Wenn es mehr als 23 Grad hat, müssen die Schweine einen Hitzeausgleich machen. Deshalb suhlen sie sich im Schlamm. Sie haben keine Schweißdrüsen wie wir Menschen. Der Schmutz schützt die Haut vor der Sonne und reinigt sie gleichzeitig. Nachdem der Schlamm angetrocknet ist, wird er wieder abgerieben. Dabei fallen lästige Parasiten von der empfindlichen Haut ab. Sie sind reinlicher als andere Tiere. Niemals würden sie in ihr Schlafnest machen. Wenn sie sich frei bewegen können, verwenden sie eigene Toilettenplätze.
Unsere Minischweine heißen Horst und Hugo und sind im April 2013 und 2014 von derselben Muttersau, namens Susi geboren worden.

Katzen:
Die Katzen sind Raubtiere. Sie verfügen über Tasthaare insbesondere an der Schnauze, jedoch auch über den Augen und an den unteren Vorderläufen, Katzen „sehen“ dadurch zumindest grobe räumliche Strukturen.
Unsere Katzen heißen Felix und Tiger.
Meistens liegen sie auf dem Hof in der Sonne und ruhen sich aus. Sie ernähren sich fast ausschließlich von Fleisch und Trockenfutter. Ab und zu fangen Sie auch Mäuse ;-)

    • Strublhof

      Herr Tobias Strubl
      Wagneritz 20 1/2
      87549 Rettenberg / Wagneritz

    • landhof urlaub bayern   allgaeu bauernhoefe